Mein Job ist Qualität – Sicherheit am Flughafen

Arbeitsanweisungen? Interne Audits? Qualitätsmanagement (QM)? Was sich zunächst nicht sehr spannend anhört, beinhaltet abwechslungsreiche Aufgaben und hat mich kürzlich zur Gewinnerin des Fairport Preis 2014 gemacht (doch davon erzähle ich in meinem zweiten Blog-Beitrag). Mein Name ist Stefanie Petrowsky und ich bin Qualitätsmanagementbeauftragte
Mehr »

Arbeitsanweisungen? Interne Audits? Qualitätsmanagement (QM)? Was sich zunächst nicht sehr spannend anhört, beinhaltet abwechslungsreiche Aufgaben und hat mich kürzlich zur Gewinnerin des Fairport Preis 2014 gemacht (doch davon erzähle ich in meinem zweiten Blog-Beitrag). Mein Name ist Stefanie Petrowsky und ich bin Qualitätsmanagementbeauftragte

Scheckübergabe vlnr.: Walter Schoefer (Geschäftsführer Flughafen Stuttgart), Vera Bümlein (Frauen helfen Frauen), Nina Gomolka (Centermanagement Flughafen Stuttgart), Roland Klenk (Oberbürgermeister Leinfelden-Echterdingen)

Einmal im Jahr gibt es am Stuttgarter Flughafen eine Kofferversteigerung: Koffer, die mindestens 6 Monate lang nicht aus dem Lager der Gepäckermittlung abgeholt wurden, kommen dann unter den Hammer. Jeder Interessierte kann mitbieten und einen ungeöffneten (!) Koffer gegen einen Betrag ergattern. Für sein Geld erhält der neue Besitzer viel Spannung
Mehr »

Einmal im Jahr gibt es am Stuttgarter Flughafen eine Kofferversteigerung: Koffer, die mindestens 6 Monate lang nicht aus dem Lager der Gepäckermittlung abgeholt wurden, kommen dann unter den Hammer. Jeder Interessierte kann mitbieten und einen ungeöffneten (!) Koffer gegen einen Betrag ergattern. Für sein Geld erhält der neue Besitzer viel Spannung

Boarding bei der Flughafen Stuttgart GmbH

„Welcome aboard“ – das hören wir oft beim Einsteigen in den Flieger. Dann wissen wir, jetzt geht die Reise los, wir sind „an Bord“. Auch zu Beginn eines neuen Jobs geht man ja in gewisser Maßen an Bord, um eine neue Reise zu starten und so haben wir uns in der Personalabteilung Gedanken gemacht, wie wir es schaffen, dass sich neue Mitarbeiter
Mehr »

„Welcome aboard“ – das hören wir oft beim Einsteigen in den Flieger. Dann wissen wir, jetzt geht die Reise los, wir sind „an Bord“. Auch zu Beginn eines neuen Jobs geht man ja in gewisser Maßen an Bord, um eine neue Reise zu starten und so haben wir uns in der Personalabteilung Gedanken gemacht, wie wir es schaffen, dass sich neue Mitarbeiter

Public Relations + Flughafen = Praktikum?

„Was machen wir heute in der PR-Vorlesung?“ „Ist ein Gastvortrag.“ „Hm. Thema?“ „Weiß nicht genau…“ – Uni-Alltag. Der Redner kommt rein und wirft die erste Folie seiner Präsentation an die Wand: Flughafen Stuttgart.

Flughafen? Was hat das denn nun mit PR zu tun? – Klar. Als Studentin der Kommunikationswissenschaften an der
Mehr »

„Was machen wir heute in der PR-Vorlesung?“ „Ist ein Gastvortrag.“ „Hm. Thema?“ „Weiß nicht genau...“ – Uni-Alltag. Der Redner kommt rein und wirft die erste Folie seiner Präsentation an die Wand: Flughafen Stuttgart. Flughafen? Was hat das denn nun mit PR zu tun? – Klar. Als Studentin der Kommunikationswissenschaften an der

Der Andachtsraum am Stuttgarter Flughafen ist einer der Orte, an denen Seelsorgerin Marjon Sprengel am Airport arbeitet.

Seit letztem Sommer arbeite ich an Flughafen und Messe – Referentin für Kirchliche Dienste bin ich und mein Name ist Marjon Sprengel. Gut ein Jahr mache ich den Job nun schon, und ich finde, ich habe einen spannenden Arbeitsplatz. Seelsorge ist der Überbegriff für das, was ich tue. Ich kümmere mich um die Menschen vor Ort – Passagiere, Besucher,
Mehr »

Seit letztem Sommer arbeite ich an Flughafen und Messe – Referentin für Kirchliche Dienste bin ich und mein Name ist Marjon Sprengel. Gut ein Jahr mache ich den Job nun schon, und ich finde, ich habe einen spannenden Arbeitsplatz. Seelsorge ist der Überbegriff für das, was ich tue. Ich kümmere mich um die Menschen vor Ort – Passagiere, Besucher,