STRuppi am Flughafen

Hatten Sie auch einen? Einen Teddybären in Ihrer Kindheit? Oder auch jetzt noch?! Denn der Bär steht für wichtige Dinge – für Geborgenheit und Sicherheit, Zuwendung, einen Platz haben und dazugehören. Alles Dinge, die wir auch als Erwachsene brauchen. Daran erinnern Teddybären, indem sie uns ansprechen, anrühren, und sie verbinden uns durch
Mehr »

Hatten Sie auch einen? Einen Teddybären in Ihrer Kindheit? Oder auch jetzt noch?! Denn der Bär steht für wichtige Dinge – für Geborgenheit und Sicherheit, Zuwendung, einen Platz haben und dazugehören. Alles Dinge, die wir auch als Erwachsene brauchen. Daran erinnern Teddybären, indem sie uns ansprechen, anrühren, und sie verbinden uns durch

Technisches Intermezzo – Als Praktikant hinter den Kulissen des STR

Ein Flughafen ist im Prinzip wie eine eigene kleine Stadt. Und obwohl ich, Tobias Guthörl, in meinem Praktikum mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeitskommunikation und PR viele Facetten des täglichen Betriebs kennenlernen durfte, bleibt der Blick hinter so manche „Kulisse“ doch verborgen. Deshalb war ich gerne dabei, als die Personalabteilung eine
Mehr »

Ein Flughafen ist im Prinzip wie eine eigene kleine Stadt. Und obwohl ich, Tobias Guthörl, in meinem Praktikum mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeitskommunikation und PR viele Facetten des täglichen Betriebs kennenlernen durfte, bleibt der Blick hinter so manche „Kulisse“ doch verborgen. Deshalb war ich gerne dabei, als die Personalabteilung eine

Wohnen mit Flughafenblick: So sieht die Aussicht aus dem Wohnheim aus.

Beim Wort Wohnheim brechen für gewöhnlich nur die wenigsten in Begeisterungsstürme aus. Das Klischee von lauten und schmutzigen Studentenbuden herrscht bei diesem Begriff im Großteil der Köpfe vor. Als mir beim Vorstellungsgespräch für das sechsmonatige Praktikum im Marketing ein Zimmer im Wohnheim der Flughafen Stuttgart GmbH angeboten wurde,
Mehr »

Beim Wort Wohnheim brechen für gewöhnlich nur die wenigsten in Begeisterungsstürme aus. Das Klischee von lauten und schmutzigen Studentenbuden herrscht bei diesem Begriff im Großteil der Köpfe vor. Als mir beim Vorstellungsgespräch für das sechsmonatige Praktikum im Marketing ein Zimmer im Wohnheim der Flughafen Stuttgart GmbH angeboten wurde,

Stefanie Petrowsky erhält ihren Preis. Den fairport-Preis übergeben Flughafengeschäftsführer Prof. Georg Fundel und Personalchef Dennis Huber (v.l.)

„Ein Ideenwettbewerb – super!“ So freute ich mich als mein Arbeitgeber, die Flughafen Stuttgart GmbH (FSG) Ende vergangenen Jahres den Fairport-Preis ins Leben gerufen hat. Als Mitarbeiter bekamen wir die Chance, uns auch außerhalb des eigenen Arbeitsgebiets für den Airport einzubringen. Verbesserungsvorschläge waren gefragt, die im Zusammenhang
Mehr »

„Ein Ideenwettbewerb - super!“ So freute ich mich als mein Arbeitgeber, die Flughafen Stuttgart GmbH (FSG) Ende vergangenen Jahres den Fairport-Preis ins Leben gerufen hat. Als Mitarbeiter bekamen wir die Chance, uns auch außerhalb des eigenen Arbeitsgebiets für den Airport einzubringen. Verbesserungsvorschläge waren gefragt, die im Zusammenhang

Mein Job ist Qualität – Sicherheit am Flughafen

Arbeitsanweisungen? Interne Audits? Qualitätsmanagement (QM)? Was sich zunächst nicht sehr spannend anhört, beinhaltet abwechslungsreiche Aufgaben und hat mich kürzlich zur Gewinnerin des Fairport Preis 2014 gemacht (doch davon erzähle ich in meinem zweiten Blog-Beitrag). Mein Name ist Stefanie Petrowsky und ich bin Qualitätsmanagementbeauftragte
Mehr »

Arbeitsanweisungen? Interne Audits? Qualitätsmanagement (QM)? Was sich zunächst nicht sehr spannend anhört, beinhaltet abwechslungsreiche Aufgaben und hat mich kürzlich zur Gewinnerin des Fairport Preis 2014 gemacht (doch davon erzähle ich in meinem zweiten Blog-Beitrag). Mein Name ist Stefanie Petrowsky und ich bin Qualitätsmanagementbeauftragte