Ausbildung am Flughafen Stuttgart

Gesamt - Delta vor Start

Mein Name ist Friedemann John und ich bin der Ausbildungsleiter des Flughafens in Stuttgart. Ich möchte in diesem Blog zeigen, welche interessanten Ausbildungsmöglichkeiten es bei uns gibt. Die Flughafengesellschaft, das ist die Firma, bei der ich arbeite, ist der Eigentümer aller Grundstücke, Gebäude, Straßen und Flugbetriebsflächen – also auch der Start- und Landebahn, der Rollwege und des Vorfeldes. Wir betreiben unter anderem die Terminals und die zahlreichen technischen Anlagen auf dem fast 4 km² großen Stuttgarter Flughafen … und dafür brauchen wir in den verschiedensten Bereichen viele hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiter. Und diese Facharbeiter und Kaufleute bilden wir auch sehr gerne selber aus.

Und das sind die Berufe, in denen wir ausbilden:
Die »Elektroniker Fachrichtung Betriebstechnik« stellen sicher, dass wir alle Anlagen und Gebäude immer zuverlässig mit Strom versorgen können. Hierzu gehören neben vielen Tausend Positionslampen auf dem Vorfeld auch die 36 KV-Station oder die Notstromversorgung.

Dass Aufzüge, Rolltreppen, Gepäckbänder, Drehtüren aber auch die Heizung, die Klimaanlagen sowie die Sicherheitstechnik beispielsweise bei den Torsonden der Personenkontrolle funktionieren, dafür sind die »Mechatroniker« verantwortlich.

Die Informations- und Telekommunikationstechnik stellt sicher, dass einige Hundert Computer, die Netzwerke, die Server, unsere Rechenzentren, das Wireless LAN, der Funk oder auch die Sicherheitssysteme immer reibungslos funktionieren. Hierfür bilden wir »Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration« aus.

Rund 1.300 Fahrzeuge betreibt allein die Flughafengesellschaft, neben etlichen Fahrzeugen der rund 250 sonstigen Firmen am Flughafen Stuttgart. Die »Kfz-Mechatroniker Fachrichtung Pkw-Technik« oder »Kfz-Mechatroniker Fachrichtung Fahrzeugkommunikationstechnik« reparieren nicht nur Pkws fast aller Marken, sondern auch Lkws, Motorräder oder Busse. Ebenso gehören auch Sondergeräte wie Winterdienstfahrzeuge, Containerhubgeräte, Bodenstromgeräte und Fluggastreppen dazu.

Die »Servicekaufleute im Luftverkehr“ kümmern sich um ganz andere Themen: Wer organisiert die Fluggastabfertigung oder die Belegung der Check-in-Schalter, der Gepäckbänder und der Gates? Wer organisiert alle Dienstleistungen rund um die Flugzeuge wie das Be- und Entladen mit Gepäck und Fracht, die Passagiertransporte, das Reinigen und Betanken der Maschinen, das Catering? Wer macht die Gewichts- und Ladeberechnungen für die Jets, wer kümmert sich um die Crew …? Auf die Azubis kommen spannende Aufgaben zu.

Auch im Hintergrund läuft bei der Flughafen Stuttgart GmbH natürlich einiges. Das Abrechnen der Dienstleistungen an den Flugzeugen oder der Mieten der vielen Firmen, Shops, oder Restaurants übernehmen die »Bürokaufleute«. Sie kaufen nicht nur alle für den Betrieb eines Airports notwendigen Dinge ein, stellen Azubis, Praktikanten und Mitarbeiter ein, rechnen die Gehälter der Mitarbeiter aus, sondern verbuchen auch alle Ein- und Ausgaben des Flughafens und kümmern sich um die Werbung und das Marketing.

Wie man ein Teil dieser bunten und spannenden Flughafenwelt werden kann, erkläre ich in meinem nächsten Beitrag…

blog comments powered by Disqus